Lektürevorschläge bis zum Master

Die folgende Liste enthält Empfehlungen zur Lektüre von Primärliteratur vom Studienanfang bis zum Masterabschluss. Die Vorschläge sind als Anregung insbesondere für Major-Studierende gedacht.

a) Dichtung

  • Vergil: Aeneis, Eklogen, Georgica (bes. 2, 136–176; Laudes Italiae; Buch 3: Proömium; 4, 453–527: Orpheus)
  • Lukrez: 2 Bücher (z.B. 1 und 5)
  • Ovid: 5 Bücher Metamorphosen; je 1 Buch Exildichtung, Liebeselegie(n), Fasti
  • Kaiserzeitliche Epik: Lucan, Valerius Flaccus, Statius (je 1 Buch)
  • „Lyrik“: Auswahl (Umfang je ca. 1 „Buch“) aus Catull (inkl. c. 64), Horaz (inkl. Ars Poetica), Properz, Tibull, Martial und/oder Statius’ Silvae; spätantike, mittelalterliche und neulateinische Dichter in Auswahl
  • Drama: je 1 Komödie Plautus und Terenz; 1 Seneca-Tragödie

b) Prosa

  • Cicero: 2 grössere Werke der rhetorisch-theoretischen und/oder philosophischen Schriften; 3 längere Reden; Briefe in Auswahl
  • Geschichtsschreibung: je 2 Bücher Caesar, Livius, Tacitus (auch z.B. der Dialogus de oratoribus); Sallust (Monographien); 1 Kaiser-Vita Suetons
  • Seneca: ca. 15 Briefe; 1 Dialog
  • Plinius: ca. 15 Briefe
  • Roman: Ausschnitte aus Petron (z.B. „Cena Trimalchionis“); Apuleius, Metamorphosen (z.B. „Amor und Psyche“)
  • Spätantike Autoren: Minucius Felix, Octavius; Augustin (z.B. 1 Frühdialog oder 3 Bücher Confessiones); Boethius, Consolatio Philosophiae; Ausschnitte aus der Vulgata

Zürich, den 7. Juli 1997
Prof. Dr. Th. Fuhrer
Prof. Dr. Ch. Riedweg