Doktorierenden-Workshop (TuBa 12)

Seit dem Jahr 2014 organisieren die Doktorierenden des Seminars für Griechische und Lateinische Philologie regelmässig Workshops in Zusammenarbeit mit der Klassischen Philologie der Universität Basel und (seit 2017) der Universität Bern.

Am Montag, 15. Mai 2017, und am Mittwoch, 17. Mai 2017, findet der mittlerweile zwölfte TuBa-Workshop (Turicum-Berna-Basilea) statt. Dieser Workshop zur römischen Epigraphik wird zusammen mit dem Historischen Seminar der Universität Zürich angeboten.

Das Programm besteht aus zwei öffentlichen Gastvorträgen mit jeweils einem anschliessenden Workshop. Am Montag wird Dr. Polly Lohmann (Heidelberg) über "Interaktionen am Medium Wand. Pompejanische Graffiti zwischen Objekt, Raum und Akteur" und am Mittwoch wird Dr. des. Sophia Bönisch-Meyer (München) über "Konvention und Innovation. Epigraphische Zeugnisse zu Entstehung und Kommunikation des kaiserlichen Images im Römischen Reich" sprechen.

Das genaue Programm können Sie hier (PDF, 148 KB) herunterladen.

Forschende aus Basel, Bern und Zürich, insbesondere Doktorierende, sowie weitere Interessierte können sich bei Prof. Anne Kolb (kolb@hist.uzh.ch) für den Workshop und das Abendessen anmelden.

Die Finanzierung des Workshops ist nur möglich dank der freundlichen Unterstützung von swissuniversities zur Einrichtung eines Doktoratsprogramms.