Provence-Exkursion (24.–30. April 2016)

Schon zu Caesars Zeiten ist die Provinz Gallia Narbonensis stark romanisiert und geprägt von einer humanitas (Zivilisation), die Italien vergleichbar ist. Wie Plinius’ Kommentar Italia verius quam provincia verdeutlicht (Plin. nat. 3, 4, 31), bleibt die besondere Stellung der bald metonymisch nur noch provincia genannten Region erhalten, als auch „ganz Gallien“ römisch beherrscht und beeinflusst ist. Trotz dieser Sonderstellung bleibt das Gebiet geographisch und historisch ein Teil Galliens, der allerdings eine wichtige Brückenfunktion auch zwischen Spanien und Italien besitzt.

Auf der Exkursion behandeln wir diese besondere Provinz zwischen Rom und Gallien, ausgehend von der Situation in der späten Republik bis ins 6. Jh.

Wir danken der Philosophischen Fakultät für den Exkursionskostenzuschuss an die Reisekosten.

palais
Der Palais des Papes in Avignon.
pontdugard
Der Pont du Gard
mosaik
Ein Mosaik im Musée départemental Arles antique
gruppenfoto
Ein Gruppenfoto vor dem Pont du Gard
maisoncarrée
Die Maison Carée in Nîmes
montventoux
Der Mont Ventoux
Ehrenbogen
Der Ehrenbogen in Orange
Theater
Das Theater von Orange