Neapel-Exkursion (6.–11. Oktober 2014)

Ausgehend von Neapel sind wir archäologischen, historischen, philologischen und philosophischen Spuren nachgegangen. Dabei haben wir nicht nur die "Klassiker" Pompeji, Oplontis und Herculaneum besucht, sondern auch vergilische Orte wie den Avernersee und die Grotte der Sibylle von Cumae kennen gelernt, die Exponate im Archäologischen Museum von Neapel studiert, unter kundiger Führung einen Einblick in die Arbeit am "Centro Internazionale per lo Studio dei Papiri Ercolanesi" erhalten sowie über die Villa Jovis des Tiberius auf Capri gestaunt.

Wir danken der Philosophischen Fakultät für den Exkursionskostenzuschuss an die Reise und die Eintritte sowie dem Zürcher Universitätsverein (ZUNIV) für die Finanzierung unseres Reisecars an zwei Tagen der Exkursionswoche.

Im Folgenden sind einige Bilder von unserer Exkursion nach Neapel zusammengestellt:

Blick über die Bucht von Neapel mit dem Vesuv im Hintergrund

Die Reisegruppe während der Führung durch Pompeji

Eine Wandmalerei aus Oplontis

Unterwegs in den antiken Strassen von Herculaneum