Nicola Nina Schmid-Dümmler

Nicola Nina Schmid-Dümmler, Dr.

Lehrbeauftragte (Gräzistik)

Tel.: +41 44 634 20 41

Fax.: +41 44 634 49 55

nicola.schmid@sglp.uzh.ch

Adresse

Dr. Nicola Schmid-Dümmler
Seminar für Griechische und Lateinische Philologie
der Antike, des Mittelalters und der Neuzeit
Rämistrasse 68
CH-8001 Zürich

Curriculum vitae

seit 2018 Dozentin für Bibelgriechisch und Latein im Präsenz- und Fernstudium an der Theologischen Fakultät, Universität Luzern (Sprach- und Lektürekurse)
Entwicklung eines für das Fernstudium geeigneten Lehrgangs in klassischem Latein unter Berücksichtigung des christlichen Lateins
seit 2014 Dozentin für Bibelgriechisch (Fernstudium) an der Theologischen Fakultät, Universität Luzern (Sprach- und Lektürekurse)
Entwicklung eines für das Fernstudium geeigneten Lehrgangs für Bibelgriechisch
seit 2014 Dozentin für die griechischen Sprach- und Stilübungen am Seminar für Griechische und Lateinische Philologie an der Universität Zürich
2011–2018 Dozentin für Latinum am Sprachenzentrum der Universität Zürich und ETH Zürich
2008–2018 Bibliotheksassistentin, zuständig für die ägyptologische Bibliothek der Universität Zürich
2007/2008   Auslandaufenthalt als Visiting Student, Cambridge University, Girton College (UK) mit einem Stipendium für angehende Forscher des Schweizer Nationalfonds (SNF)
2006–2014 Doktorat und Promotion in Griechischer Sprach- und Literaturwissenschaft bei Prof. Dr. M. Baumbach und Prof. Dr. Ch. Riedweg
Doktorarbeit mit dem Titel: Achilleus Tatios, Leukippe und Kleitophon – Rhetorik im Dienst der Verführung
2006–2013 Assistentin am Lehrstuhl für Klassisch-Philologische/Gräzistik (Prof. Dr. M. Baumbach / Prof. Dr. Ch. Riedweg)
(Unterbruch während des Auslandaufenthalts 2007/2008)
2005–2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kyrill-Projekt (Prof. Dr. Ch. Riedweg)
2002–2005 Hilfsassistentin am Lehrstuhl für Klassisch-Philologische/Gräzistik (Prof. Dr. Ch. Riedweg)
1999–2006 Lizentiatsstudium an der Universität Zürich mit dem Hauptfach Griechische Sprach- und Literaturwissenschaft, dem 1. Nebenfach Lateinische Sprach- und Literaturwissenschaft und dem 2. Nebenfach Ägyptologie
Lizentiatsarbeit mit dem Titel: Homer, das griechische Epos und der demotische Inaros-Petubastis-Zyklus. Präliminarien: Griechisch-ägyptischer Austausch und Darstellung der Textcorpora
1991–1998 Gymnasium und Matura A an der Kantonsschule Hohe Promenade, Zürich

Geboren am 11. August in Männedorf (ZH) und aufgewachsen in Stäfa (ZH), wo ich die Primarschule Kirchbühl Süd besuchte.

Sprachen

Muttersprache: Schweizerdeutsch/Deutsch.
Fremdsprachen: Französisch, Englisch; Kenntnisse in Italienisch und Spanisch.
Alte Sprachen: Altgriechisch, Latein, Mittelägyptisch; Kenntnisse in Neuägyptisch und Koptisch.

 

Lehrtätigkeit ausserhalb der Universität

Während des Studiums und Doktorats regelmässig Vikariate und Lehraufträge für Latein und Griechisch an den Zürcher Kantonsschulen Oerlikon, Hohe Promenade, Zürcher Oberland und Rämibühl sowie an der Klubschule Migros. Privatunterricht in Latein und Griechisch.

Lehrveranstaltungen an der UZH

HS 2020   Griechische Stilübungen
HS 2020 Griechische Sprachübungen I
FS 2020 Griechische Stilübungen
FS 2020 Griechische Sprachübungen II
HS 2019 Griechische Stilübungen
HS 2019 Griechische Sprachübungen I
HS 2018 Griechische Stilübungen
HS 2018 Griechische Sprachübungen, 1. Teil
FS 2018 Griechische Stilübungen I
FS 2018 Griechische Stilübungen II
FS 2018 Griechisch Sprachübungen 2. Teil
FS 2018 Latinum Teil 1
HS 2017 Griechische kursorische Lektüre: Lysias
HS 2017 Griechische Stilübungen I
HS 2017 Griechische Stilübungen II
HS 2017 Griechische Sprachübungen, 1. Teil
FS 2017 Griechische Stilübungen I
FS 2017 Griechische Stilübungen II
FS 2017 Griechische Sprachübungen, 2. Teil
HS 2016 Griechische Stilübungen I
HS 2016 Griechische Stilübungen II
HS 2016 Griechische Sprachübungen, 1. Teil
HS 2016 Latinum Teil 2
FS 2016 Griechische Stilübungen I
FS 2016 Griechische Sprachübungen, 2. Teil
FS 2016 Latinum Teil 1
HS 2015 Griechische Stilübungen
HS 2015 Griechische Sprachübungen 1. Teil
HS 2015 Latinum Teil 2
FS 2015 Griechische Stilübungen
FS 2015 Griechische Sprachübungen 2. Teil
FS 2015 Latinum Teil 1
HS 2014 Griechische Stilübungen
HS 2014 Griechische Sprachübungen 1. Teil
HS 2014 Latinum Teil 2
FS 2014 Latinum Teil 1
HS 2013 Latinum Teil 2
FS 2013 Latinum Teil 1
HS 2012 Latinum Teil 2
FS 2012 Sprachkompetenz Grundkurs
FS 2012 Latinum Teil 1
HS 2011 Lateinische kursorische Lektüre: Vergil, Auszüge aus Georgica und Aeneis
HS 2011 Latinum Teil 2
FS 2011 Sprachkompetenz Grundkurs
FS 2011 Latinum Teil 1
HS 2010 Griechische kursorische Lektüre: Sophokles, Philoktetes
FS 2010 Griechische Übersetzungsübungen
HS 2009 Griechische kursorische Lektüre: Platon, Phaidros
FS 2009 Griechische Übersetzungsübungen
HS 2008 Griechische Übersetzungsübungen
SS 2007 Griechische kursorische Lektüre: Der griechische Liebesroman, Achilleus Tatios

Lehrveranstaltungen an der Unilu

HS 2020   Latein Teil 1 (Corona: nur Fernmodus)
HS 2020 Latein II. Vertiefende Lektüre: Das Johannes-Evangelium (Vulgata) ( Corona: nur Fernmodus)
HS 2020 Griechisch I, Teil 1 (Corona: nur Fernmodus)
HS 2020 Griechisch II. Vertiefende Lektüre: Das Johannes-Evangelium (Corona: nur Fernmodus)
FS 2020 Latein Teil 2 (Fern- und Präsenzstudium)
FS 2020 Latein II. Vertiefende Lektüre: Die Christen und das Reich (Präsenz- und Fernstudium)
FS 2020 Griechisch I, Teil 2 (Fern- und Präsenzstudium)
HS 2019 Latein Teil 1 (Fern- und Präsenzstudium)
HS 2019 Griechisch I, Teil 1 (Fern- und Präsenzstudium)
HS 2019 Latein II. Vertiefende Lektüre: Der Galaterbrief (Vulgata) (Präsenz- und Fernstudium)
HS 2019 Griechisch II. Vertiefende Lektüre: Der Galaterbrief (Präsenz- und Fernstudium)
FS 2019 Latein Teil 2 (Fern- und Präsenzstudium)
FS 2019 Griechisch I, Teil 2 (Fern- und Präsenzstudium)
HS 2018 Latein Teil 1 (Fern- und Präsenzstudium)
HS 2018 Griechisch I, Teil 1 (Fern- und Präsenzstudium)
HS 2018 Griechisch II. Vertiefende Lektüre: Gleichnisse Jesu (Präsenz- und Fernstudium)
FS 2018 Griechisch I, Teil 2 (Fernstudium)
HS 2017 Griechisch I, Teil 1 (Fernstudium)
FS 2017 Griechisch I, Teil 2 (Fernstudium)
HS 2016 Griechisch I, Teil 1 (Fernstudium)
HS 2016 Griechisch II. Vertiefende Lektüre: Die Apostelgeschichte (Fernstudium)
FS 2016 Griechisch I, Teil 2 (Fernstudium)
FS 2016 Griechisch II. Vertiefende Lektüre: Das Matthäus-Evangelium (Fernstudium)
HS 2015 Griechisch I, Teil 1 (Fernstudium)
HS 2015 Griechisch II. Vertiefende Lektüre: Das Johannes-Evangelium (Fernstudium)
FS 2015 Griechisch I, Teil 2 (Fernstudium)
HS 2014 Griechisch I, Teil 1(Fernstudium)

Forschungs- und Interessensschwerpunkte

Hellenismus, 2. Sophistik, Antiker Roman, Epos, Epyllion, Dichtung, Rhetorik und Stil

Laufende Forschungsprojekte

Lehrmittel zu den Griechischen Stilübungen

Digitale Lehrmaterialien zum Sprachunterricht

Organisation von Tagungen und Kolloquien

seit 2013   Gemeinsam mit Dr. des. Fabienne Haas Dantes:
Gründung und Organisation des regelmässig stattfindenden Zürcher Ägyptologie-Workshops (ZÄW)
Siehe: https://www.sglp.uzh.ch/de/veranstaltungen/conventus.html
2011 Gemeinsam mit Prof. Dr. Manuel Baumbach:
Organisation der internationalen Tagung zu den Carmina Anacreontea an der Universität Zürich.

Veröffentlichungen

Bücher

Carmina Anacreontea. Griechisch/Deutsch. Herausgegeben und übersetzt von Silvio Bär, Manuel Baumbach, Nicola Dümmler, Horst Sitta und Fabian Zogg, Stuttgart: Reclam Hardcover 2014; Paperback, aktualisierte Ausgabe 2020.

Nicola Nina Schmid-Dümmler, Achilleus Tatios, Leukippe und Kleitophon. Rhetorik im Dienst der Verführung, Trier: WVT 2018 (Bochumer Altertumswissenschaftliches Colloquium 101).

Kyrill von Alexandrien, Werke Bd. I: „Gegen Julian“, Teil 1: Buch 1–5. Hrsg. von Christoph Riedweg. Berlin, Boston: Walter de Gruyter 2016 (Die Griechischen Christlichen Schriftsteller der ersten Jahrhunderte NF 20). (wissenschaftliche Mitarbeiterin von 2005-2006)

Imitate Anacreon! Mimesis, Poiesis and the Poetic Inspiration in the Carmina Anacreontea. Edited by Manuel Baumbach and Nicola Dümmler. Berlin: Walter de Gruyter 2014 (Millennium Studien 46).

Quintus Smyrnaeus: Transforming Homer in Second Sophistic Epic. Edited by Manuel Baumbach and Silvio Bär, in Collaboration with Nicola Dümmler. Berlin: Walter de Gruyter 2007 (Millennium Studien 17).

Aufsätze und Rezensionen

Musaeus, Hero and Leander: Between Epic and Novel, in: Brill’s Companion to Greek and Latin Epyllion and Its Reception. Edited by Manuel Baumbach and Silvio Bär. Leiden, Boston: Brill 2012, 411-446.

Rezension von: J.R. Morgan, Meriel Jones (Hgg.): Philosophical Presences in the Ancient Novel. Ancient Narrative Supplementum 10. Barkhuis Publishing & Groningen University Library, Groningen 2007. XI, 282 S. in: Museum Helveticum, 66.4 (2009) 244.

Philosophische Briefe in:
‟Ist es an der Zeit, eine Entscheidung zu treffen?” Philosophische Briefe von Christoph Dejung und seinen Schülerinnen und Schülern. Herausgegeben von Anne Rüffer. Zürich: Haffmans Sachbuch Verlag 1998.

Zeitungsartikel zu verschiedenen Themen; u.a.:

  • Quintus Smyrnaeus – ein Homer-Epigone in Zürich
    Universität Zürich, Unipublic, Magazin, Geist & Gesellschaft (05.10.2006).
  • Auf Umwegen zurück zur Antike in Perspektiven 28.4 (Dez. 2005).

Vorträge

Kriegt sie ihn ins Bett? Ein rhetorischer Liebesagon in Achilleus Tatios, Leukippe und Kleitophon, Forschungskolloquium, Universität Zürich, 2012

Commentary on the Carmina Anacreontea (as samples: CA 8, 13 and 16) und Reclam-Project: German Translation of the Carmina Anacreontea (as samples: CA 8, 13 and 16), gemeinsam mit Silvio Bär, Manuel Baumbach, Horst Sitta und Fabian Zogg, International Conference on the Carmina Anacreontea, Universität Zürich, 2011

Achilleus Tatios, Leukippe und Kleitophon. Eine pseudo-platonische Liebesschulung? Forschungskolloquium, Justus-Liebig-Universität Giessen / Universität Zürich, 2009.

Musaeus, Hero and Leander. An Unideal Novel, Forschungskolloquium, Universität Zürich, 2009

Achilles Tatius the Alexandrian − a Pseudonym? The Function of the Author’s Name in Leucippe and Clitophon, Classical Association Conference in Glasgow (UK), 2009

Achilleus Tatios’ pseudoplatonische Schule. Mit der richtigen Rhetorik zu Eros, Forschungskolloquium, Universität Zürich, 2008

Constructing Self: Leucippe’s personae in Achilles Tatius’ Leucippe and Clitophon, International Conference on the Ancient Novel IV (ICAN), Lissabon, 2008

Ägyptisches und das phönizische Setting der Rahmenhandlung in Achilleus Tatios‘ Roman Leukippe und Kleitophon, Forschungskolloquium, Universität Zürich, 2007

Eigenes und Fremdes − ʽGriechenʼ und ʽÄgypterʼ in Achilleus Tatios’ Leukippe und Kleitophon, Metageitnia, Universität Basel, 2007