Software

Philologische Spezialprogramme

Neben Standardsoftware (Microsoft Office, aktuelle Browser und PDF-Reader) sind auf allen Computern des Seminars für Griechische und Lateinische Philologie folgende Programme installiert:

  • Diogenes (Abfrage der CD-ROMs „TLG“ und „PHI“)
  • GreekKeysConverter (Konvertierung von Dokumenten mit griechischen Schriften)
  • BetaCodeConverter (Exportieren von Texten aus den CD „TLG“ und „PHI“)

Zu all diesen Programmen finden jeweils im Herbstsemester Einführungen statt. Während der IT-Sprechstunde ist auch eine individuelle Beratung möglich. Im Übrigen sei auf die Handouts zu den IT-Einführungen verwiesen.

Zeichensätze

Am Seminar für Griechische und Lateinische Philologie wird eine Reihe von Spezialzeichensätzen verwendet, um griechische Texte, Inschriften oder sprachwissenschaftliche Texte darstellen zu können (weitere Informationen zu griechischen Schriften findet man auch auf der Website von Lucius Hartmann):

Für die Konvertierung von älteren Zeichensätzen (z.B. GreekKeys, LaserGreek, WinGreek) verwende man das Programm „GreekKeysConverter“ oder wende man sich an Lucius Hartmann.

CDs

Am Seminar sind je einmal die folgenden CDs vorhanden (im Schrank des Sekretariats aufliegend) und stehen, wenn nicht anderweitig benötigt, den Studierenden zur Benützung an den IT-Arbeitsplätzen zur Verfügung. Die Benützung ist der Verwaltungsassistentin/Bibliothekarin oder dem diensthabenden Assistierenden zu melden, damit jederzeit bekannt ist, wo sich jede CD-ROM befindet. Eine Reihe von CDs dürfte allerdings auf den modernen Betriebssystemen nicht mehr benutzbar sein.

  • PHI #7 (Griechische Papyri und Ostraka) (Mac/Windows)
  • PHI #5.3 (Lateinische Literatur bis ins 2. Jh. n.Chr.) (Mac/Windows)
  • EpiGraph (CIL VI: Inschriften der Stadt Rom) (Mac)
  • CLCLT-3 (Christliche lateinische Texte, Patristik) (Windows)
  • Corpus Augustinianum Gissense (Windows)
  • Poesis (lateinische Dichter) (DOS)
  • ConcEyst (lateinische und griechische Inschriften) (Windows 95)
  • Subsidia Papyrologica 1.0 (Papyrologie) (Mac; CD im Zimmer 103)
  • Barrington Atlas (Mac/Windows)
  • Griechische Verse – griechische Verse (vorgetragen von K. Ziegler) (Mac/Windows)
  • Heraclitea (Supplementum Electronicum nr. 1) (Mac/Windows)
  • Auxilia Epigraphica I (Windows)
  • RE Gesamtregister II (Windows)
  • Lexicon Plato I (Windows 2000)
  • Bibliotheca Teubneriana Latina BTL-3 (Windows 2000)

Folgende CDs sind inzwischen online verfügbar und daher nicht mehr zur Verwendung notwendig:

Fragen zur diesen CDs werden gerne in der IT-Sprechstunde beantwortet. Zudem sei auf die Handouts verwiesen.