Griechisch-lateinische Bibliothek: Allgemeines

Die Bibliothek

Die griechisch-lateinische Bibliothek ist eine wissenschaftliche Bibliothek für das Gebiet der Klassischen Philologie, d.h. die griechische und lateinische Sprach- und Literaturwissenschaft. Sie umfasst über 30'000 Bücher und Zeitschriftenbände und kann so – zusammen mit der ZB (Zentralbibliothek) Zürich – die für ein Studium dieser Fächer an der Universität Zürich nötige Literatur zur Verfügung stellen.

Die wichtigsten Abteilungen der Bibliothek umfassen die griechische und lateinische Originalliteratur der Antike (etwa bis zum 6. Jh. n. Chr.) in wissenschaftlichen Ausgaben sowie Kommentare und Sekundärliteratur. Weitere Abteilungen enthalten Lexika und Handbücher zum Lateinischen, Griechischen, zur antiken Literatur und Kultur, wissenschaftliche Werke zur antiken Religion, Philosophie, Literatur, Geschichte (vgl. das Historische Seminar), zu Kunst, Alltagsleben und Kulturgeschichte (vgl. das Archäologische Seminar) und zur lateinischen und (alt)griechischen Sprache (vgl. das Indogermanische Seminar). Kleinere Abteilungen erschliessen die gr. und lat. Epigraphik (Inschriftenkunde), Papyrologie und Paläographie sowie christliche Literatur und Nachwirkung der Antike. Eine kleine neugriechische Abteilung stellt Material für die an der Universität geführten Neugriechisch-Kurse zur Verfügung, darunter Originalliteratur, Lehrmittel, sowie Werke zur Landeskunde und weitere Sekundärliteratur. Die Titel der Neugriechisch-Abteilung können über einen Zettelkatalog gesucht werden.

Wo befindet sich die Bibliothek?

Die Bibliothek befindet sich im Erdgeschoss und Untergeschoss des Seminars für Griechische und Lateinische Philologie, Rämistrasse 68 (zur Lage vgl. Rubrik Lageplan). Die Räume sind geschlossen, Nichtinstitutsangehörige können nur während der entsprechenden Benutzungszeiten Bücher ausleihen. Der Ausleihstatus ist online ersichtlich.